Foto-Challenge: Bewusster Fotografieren – Portrait

Foto Eichenseher BeilngriesEgal, ob mit Kamera oder Handy: oft landen hunderte Fotos auf der Speicherkarte. Weil man eben nicht nur einmal auf den Auslöser drückt. Und bis auf den Platz auf der Speicherkarte und dem Computer kostet diese Datenflut auch nichts. Wenn es dann allerdings ums Bilder aussuchen und bearbeiten geht, kostet es doch etwas – nämlich unsere Zeit.

Daher möchte ich zu meiner Foto-Challenge Bewusster Fotografieren zum Thema Portrait aufrufen!
Versucht im Bereich Portrait maximal 12 Bilder entstehen zu lassen.
Die Schwierigkeit: Drückt dafür nicht öfter als 15 Mal den Auslöseknopf eurer Kamera oder eures Handys!
Also weniger knipsen, sondern wieder bewusst fotografieren!
Drei Fehlauslöser bekommt jeder zugestanden.

Ich kann natürlich nicht kontrollieren, ob ihr nicht doch wieder öfter und in Serie abgedrückt habt. Da bau ich jetzt einfach mal auf eure Ehrlichkeit und den eigenen Ehrgeiz.
Schließlich geht es in dieser Challenge darum, sich vor dem Abdrücken des Auslöseknopfes Gedanken zu machen, ob bereits alles so passt, wie es sein soll. Und gleichzeitig soll die Datenflut auf unseren Speicherplätzen wieder minimiert werden. Eben einfach durch´s bewusstere Fotografieren.

Desweiteren bitte ich euch nicht zu viel Zeit in die Nachbearbeitung zu stecken.
Mal ein Pickel weg oder Augenringe retuschieren ist okay.
Aber aufwändige Kompositionen sind in dieser Challenge eher fehl am Platz.

Ich bin gespannt, wie es euch mit dieser Challenge geht. Berichtet mir (ggf. in eurem Blog oder hier in den Kommentaren) darüber & schickt mir einen Link, damit ich die Ergebnisse verlinkten kann.
Ende der Challenge: 30. April 2016

Herzliche Grüße,

Maria Schmidtner, geborene Eichenseher
Fotografin aus Beilngries

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben