Engagement-Fotoshooting

Foto Eichenseher BeilngriesGerade wenn ich längere Hochzeitsreportagen begleite finde ich (und glücklicherweise oft auch das Brautpaar) es sinnvoll, vorab ein Engagement-Fotoshooting zu vereinbaren.

Der erste Kontakt über Telefon oder Email klärt die Eckdaten, ob Zeit und Ort möglich sind. Ab und an spielt auch die Preisgestaltung  schon früher eine Bedeutung. Bei einem ersten persönlichen Kennelern-Termin werden die Einzelheiten der Hochzeitszeitreportage festgelegt und man lernt sich nebenbei gleich ein bisschen kennen.
Doch so ein zusätzliches Engangement-Shooting ist wirklich sehr oft sein Geld und auch die Zeit wert, was ich vielen Brautpaaren daher ans Herz legen möchte!

Aber etwaige Unsicherheiten vor der Kamera räumt man besser vor der Hochzeit als am großen Tag aus der Welt.
Es gibt natürlich kleine Tricks und Tipps, die von Person zu Person unterschiedlich wirken und ausfallen können, sodass sich jede/r entspannter vor der Kamera gibt und das Lächeln echt und nicht gezwungen wirkt.
Sowas erst am Tag der Hochzeit zu üben bei einem eh knapp bemessen Zeitfenster für ein Brautpaarshooting kann für nervöse Spannungen sorgen, die an solch besonderem Tag wirklich niemand haben möchte und brauchen kann.

Daher mein Tipp für Brautpaare: Nehmt euch die Zeit für ein Engagement-Fotoshooting!
Ihr lernt dabei euren Fotografen besser kennen, fasst Vertrauen zu ihm/ihr und ganz nebenbei entstehen schon tolle Fotos, welche für Einladungskarten verwendet werden können, sofern das Fotoshooting frühzeitig stattfindet.

Sie haben Interesse? Nehmen Sie Kontakt zu mir auf! 🙂

In diesem Sinne,
Herzliche Grüße

Maria Schmidtner, geborene Eichenseher
Fotografin aus Beilngries

 

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben