Ein (tierisches) Vergnüngen – das Herbstkonzert des SBO Parsberg

Foto Eichenseher BeilngriesDas diesjährige Herbstkonzert des Symphonischen Blasorchester Parsbergs steht unter dem Motto ” Ein tierisches Vergnügen”.
Den ersten Auftritt hatten die rund 40 Musikanten am vergangenen Samstag in einer ausverkauften Mehrzweckhalle in Parsberg.
Beim Blick in die Besucherreihen stieg das Lampenfieber und die Vorfreude natürlich bei allen Beteiligten.

Neben der Saaldekorationen mit verschiedenen Plüschtieren war natürlich auch das musikalische Programm dem Motto angepasst worden.
Bei Liedern wie dem “Baby Elephant Walk” von Henry Mancini oder dem Dschungelbuch II (Liedmix) von Roland Kernen mit dem “Dschungelbuch Rhythmus”, “Ich will so sein wie du”, “Sei mutig” und “Probier´s mal mit Gemütlichkeit” wippten die Fußspitzen der Zuhörer ganz automatisch im Takt mit, den die Dirigentin Christina Lang ihrer Musikgruppe vorgab.

Christina Lang schwang aber nicht nur den Taktstock, sondern führte mit ihrer soveränen Art durch den Abend und erläuterte dabei die Lieder, Hintergründe und einige Anekdoten.

Auch Marina Hollweck entwickelt sich mittlerweile zu einer festen Komponente bei den Konzerten des Symphonischen Blasorchesters.
Beim “Farbenspiel des Winds” aus dem Disney Film “Pocahontas” von Alan Menken verzauberte sich das Publikum bereits in der ersten Spielzeit des Konzertes.
Beim zweiten Teil erorberte Marina Hollweck dann auch noch die letzten Herzen mit dem Lied “Dir gehört mein Herz” aus dem Musical “Tarzan, welches von Phil Collins komponiert wurde.

Eine Freude ist auch das Nachwuchsorchester unter der Leitung von Dirk Liesegang.
Mit “Hörst du die Regenwürmer husten” oder “Dino Rock” zeigten sie, dass der SBO Parsberg auf diesen musikalischen Nachwuchs bauen kann.

Aber nun zum unangefochtenen Highlight des Abends:
“König der Löwen” – nicht nur vom SBO Parsberg vertont, sondern auch noch tänzerisch untermalt!
Die Highlights aus dem gleichnamigen Musical wurden nach einer Choreografie von Nikola Achhammer und Tanja Gries von den Mädels des Tanzstudio der VHS Parsberg tänzerisch dargestellt.
Unglaublich beeindruckend!!!
An dieser Stelle sagen Bilder tatsächlich mehr als Worte.

Daher wünsche ich nun viel Spass mit den ein paar Eindrücken des Abends!

Herzliche Grüße

Maria Schmidtner, geborene Eichenseher
Fotografin aus Beilngries

PS: Wer zumindest in den Genuß der musikalischen Leistung des Symphonischen Blasorchesters Parsberg kommen möchte, dem lege ich den zweiten Termin des Herbstkonzertes im Reitstadel Neumarkt am 11. November 2016 ans Herz.

PPS: Wer bis zum Ende der Bildergalerie durchhält, wird mit noch mehr Bildern belohnt. 🙂

 

Hier nur eine kleine Auswahl der vielen tollen Momente während dem Herbstkonzert des Symphonischen Blasorchesters Parsberg.
Wer noch mehr vom Herbstkonzert 2016 sehen will, wird hier fündig: https://www.fotografenportal.com/foto-eichenseher/galerien/

Die Bilder von 2014 findet ihr HIER.
Die Bilder von 2015 in Parsberg findet ihr HIER und in Neumarkt findet ihr HIER.

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben